Suche

(über die Probentage 22./23.2.2022)


Was ist unser Ausgangspunkt und wieviele davon haben wir? Im Ensemble sind nun fünf Menschen angekommen. Das heißt, wir sind beinahe komplett. Nicht nur musikalisch heißt es jetzt eingrooven... Wer tickt wie? Was bedeutet für uns mit unseren unterschiedlichen Hintergründen eigentlich „Artistik“?

Unsere Jongleure sind beide Schweizer. Nach dieser Entdeckung spielen wir zu ihrer ersten Jonglageimprovisation Schweizer Liedermacher ein.

Laura Sophia Becker ist Schauspielerin und wagt sich zum ersten Mal im Leben auf den fliegenden Mast. Es funzt - das wird der Weg. Sie hat noch vier Monate, um eine Duonummer mit Ida Cramer zu erarbeiten.

Danke an Cabuwazi Altglienicke, dass wir hier in diesen traumhaften Räumen sein dürfen!


Auch der zweite Tag im Theaterhaus Mitte bringt Neues. Unser Autor Marc Ottiker kommt, um die Darstellerinnen und Darsteller kennen zu lernen. Unsere Arbeitsweise wird auf dem Viewpoints Training und Compositions basieren. Was bitte? Das haben wir ausprobiert und sind auch gleich in die erste Figurenarbeit eingestiegen.







In den letzten Zügen dieses Winters eröffnen wir die Recherchen zur Stückproduktion. Den Anfang macht die Musik. Wie wird Scenic Circus klingen? In einem ehemaligen Tonstudio stimmen wir die Instrumente unserer Band. Heute haben wir zwei Geigen, eine Bratsche, zwei Gitarren und eine Ukulele dabei.

Mit einfachen Improvisationen lernen wir uns kennen und dann geht es los: Wann klingt ein Walzer nach Zirkus? Wie filmisch soll der Sound sein? Auf dem Notenpult stapeln sich Folk Stücke. Das Ergebnis unserer ersten Jam-Session: Wir wissen, wo wir Klang für eine nostalgische Zirkusatmosphäre finden. Und wir haben eine Idee, was wir statt eines Kontrabasses mit auf die Reise nehmen.



In den vergangenen Wochen haben wir uns auf die Suche begeben nach Künstlern, die unsere Circus-Theater-Produktion auf der Bühne bzw. in der Manege mit Leben füllen werden. Zuletzt fand ein Workshop in einer Probenhalle auf dem RAW-Gelände in Berlin statt. Bereits der zweite dieser Art, zu dem wir circusinteressierte Schauspielerinnen und Schauspieler sowie theaterinteressierte Artistinnen und Artisten eingeladen haben.

Unser Physical Theater Coach Daniel Megnet gestaltete ein Programm mit Übungen, die sich im Grenzbereich zwischen Artistik und Schauspielerei bewegten. Für viele Teilnehmer war es - coronabedingt - das erste Zusammentreffen dieser Art seit langer Zeit. Entsprechend motiviert waren alle bei der Sache und es war uns eine Freude, so vielseitige Künstler bei uns zu haben.

Im neuen Jahr werden Sie erfahren, wer dabei ist im Scenic-Circus-Ensemble und mit uns auf Reisen gehen wird.




Zelt_außen.jpg

Scenic Diary

ZWISCHEN GLAMOUR UND MATSCH...

Am Anfang war die Idee, Circus und Theater zu verbinden. Um sie herum gesellte sich eine Hand voll Enthusiasten - das ist das Team von "Scenic Circus". Hier schildern wir, wie unser Traum Stück für Stück Wirklichkeit wird. Sein Sie über unseren Blog dabei und werden Sie ein Teil von unserem Abenteuer.